So, liebe Freunde – jetzt wird es aber langsam echt Zeit, dass wir unseren Blog mal ein bisschen in Schwung bringen. Und was bietet sich besser an als gute Nachrichten und ein heißer Tipp:

Merkt euch für das Jahr 2019 schon einmal das TechCamp vor! Ich bin mir sicher, dass Silpion auch im kommenden Jahr wieder eine großartige Veranstaltung aus dem Boden stampfen wird! Und auch wir werden sicher wieder gerne unseren Beitrag leisten.

In unvergleichlicher Kiezatmosphäre wurden am vergangenen Donnerstag (05.04.2018) im Klubhaus St.Pauli acht Themenblöcke rund um die Digitalisierung diskutiert. Mit dabei war echt nerdiger IT-Stuff (im wertschätzendsten Sinne), der mich als Ottonormal-Techie hat staunen lassen, aber auch Diskussionen und Vorträge rund um „unsere“ Themen – Agilität und moderne Führung.

Highlights waren dabei nicht nur die sehr inspirierenden Redner und Teilgeber, sondern sicher auch, dass die Veranstaltung auf dem Hamburger Kiez stattfand. Beim eigenen Vortrag fühlte man sich als würde man beim Poetry Slam teilnehmen und das Bier im Anschluss der Veranstaltung schmeckte, als wäre schon wieder Wochenende. 😉 Als Hamburger kann ich dazu nur sagen: perfekte Location mit heimeliger Atmosphäre. Gut gemacht, liebes Silpion-Team!

Wir freuen uns außerdem, dass wir uns selbst auch im Barcamp-Teil einbringen und einen Impuls setzen konnten. Der Titel war:

„Agilität TROTZ Hierachie – Selbstorganisation in der Bundeswehr“

Hierbei ging es uns darum aufzuzeigen, welchen Wert das Führungssystem für die Agilität einer Organisation hat. Und dass man nicht nur dadurch agil werden kann, dass Hierarchien abgebaut werden, sondern Agilität auch durchaus im Rahmen fester Strukturen mit vielen Führungsebenen sichergestellt werden kann. Militärische Organisationen müssen logischerweise im besten Sinne agil sein, um auch Extremsituationen, wie Kriseneinsätze und Feuergefechte meistern zu können. Und die Bundeswehr kann hierbei auf über 200 Jahre Lernerfahrung in der Entwicklung agiler Führungsgrundsätze zurückgreifen.

Solltet Ihr an dem Thema Interesse haben und nicht erst 200 Jahre Erfahrungen zum Thema agile Führung abwarten wollen, können wir euch diese Lessons Learned auch gerne mal persönlich vorstellen. Meldet euch! Als (ehemalige) Bundeswehroffiziere und Dozenten an der Führungsakademie der Bundeswehr bringen wir für dieses Thema vielleicht gar nicht die schlechtesten Voraussetzungen mit 😉

Hinterlasst uns gerne wieder Kommentare, Anregungen, Nachfragen, whatever … Wir freuen uns auf den Austausch mit euch!

Auf bald,

euer Matthias

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Klingt sehr, sehr spannend! Nächstes Jahr bin ich dabei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen